Fahrrad putzen: Mit diesen Hacks sieht dein Bike aus wie neu!

Hast du auch schon bemerkt, wenn sich der Dreck am Fahrrad ansammelt, selbst wenn du nicht auf schlammigen Trails unterwegs bist? Der Schmutz ist nicht nur unschön, sondern auch schädlich für dein Fahrrad und kann seine Lebensdauer verkürzen. Deswegen zeige ich dir, wie du dein Fahrrad im Handumdrehen wieder sauber bekommst. So macht das Fahrrad Putzen sogar Spaß.

Warum solltest du dein Fahrrad putzen?

  1. Langlebigkeit: Schmutz und Dreck setzen sich in den beweglichen Teilen fest und können den Verschleiß erhöhen. Ein sauberes Fahrrad hält einfach länger.
  2. Leistungsfähigkeit: Ein sauberes Fahrrad funktioniert besser. Die Kette läuft geschmeidiger, die Bremsen greifen besser und die Schaltung arbeitet präziser.
  3. Optik: Mal ehrlich, wer will schon auf einem dreckigen Fahrrad herumfahren? Ein sauberes Bike sieht einfach besser aus und macht mehr Spaß.

Diese Produkte brauchst du für das Fahrrad Putzen:

Wenn du auf die mit Sternchen (*) markierten Wörter klickst, kommst du direkt zu meiner Produktempfehlung. Hierbei handelt es sich um eine Anzeige, weil ich die Markennamen nenne.

Meine Empfehlung:

mit allen MUST HAVES zum Reinigen, Schützen und Schmieren deines Fahrrads  – inklusive Fahrradreiniger, Antriebsreiniger, Bürsten und kompaktem Koffer

zum Produkt*

Alle einzelnen Produkte, die du zum Fahrrad Putzen brauchst:

Achte darauf, dass die Reiniger umweltfreundlich sind, da sie beim Abspülen in den Boden oder Abfluss gelangen. Meine Produktempfehlungen von Muc-Off verwende ich alle selbst, da sie meiner Meinung nach wirklich gut und umweltfreundlich sind.

Leichte Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Fahrrad Putzen

1. Vorbereitung für das Fahrrad Putzen

Stelle dein Fahrrad auf einen Fahrrad Montageständer. Hast du keinen, kannst du es auch auf den Kopf stellen oder an einen Haken hängen. So kommst du besser an alle Teile heran.

Fahrrad reinigen

2. Groben Schmutz entfernen

Spüle das Fahrrad vorsichtig mit einem Gartenschlauch oder gieße Wasser aus einem Kübel oder einer Gießkanne über das Bike. Vermeide dabei den Hochdruckreiniger, der Wasser in die Lager drücken könnte, und somit das Fahrrad beschädigt.

3. Rahmen und Gabel reinigen

Spraye den Muc-off Fahrradreiniger direkt auf den Rahmen und die Gabel. Lasse den Reiniger einige Minuten einwirken, damit er den Schmutz lösen kann. Nutze anschließend einen Schwamm oder eine weiche Bürste, um den gelösten Schmutz gründlich abzuwaschen. Vergiss nicht die schwer zugänglichen Stellen wie das Tretlager.

4. Laufräder und Reifen

Entferne die Laufräder vom Fahrrad, wenn möglich. Mit einer Bürste reinigst du die Felgen, Speichen und Reifen. Da du Bremsscheiben hast, musst du besonders vorsichtig sein, dass kein Fett oder Öl auf die Scheiben gelangt.

5. Kette und Antrieb

Nutze die weiter oben beschriebenen Bürsten oder eine alte Zahnbürste und Kettenreiniger, um die Kette gründlich zu säubern. Schrubbe auch die Zahnkränze, Kettenblätter und Schaltröllchen. Spüle die Kette danach mit klarem Wasser ab und lasse sie gut trocknen. Zum Schluss trägst du ein hochwertiges Kettenöl auf.

6. Bremsscheiben und Schaltung

Bei Fahrrädern mit Bremsscheiben ist es wichtig, die Scheibenbremsen gründlich zu reinigen. Verwende einen speziellen Bremsenreiniger, der für Bremsscheiben geeignet ist. Sprühe den Reiniger auf die Scheiben und wische sie mit einem sauberen Tuch ab. Überprüfe auch die Bremsbeläge und reinige sie, falls nötig.

7. Feinschliff und Nachpflege

Trockne das gesamte Fahrrad mit einem Mikrofasertuch ab. Achte darauf, dass keine Wasserflecken bleiben, und poliere das Bike für extra Glanz. Überprüfe dabei alle Schrauben und ziehe sie gegebenenfalls nach.

Verwante Artikel:

Anbei eine Video Anleitung:

Häufig gestellte Fragen:

Wie putzt man am besten ein Fahrrad?

Am besten reinigst du dein Fahrrad in mehreren Schritten: Zuerst den groben Schmutz abspülen, dann den Rahmen und die Gabel mit dem Rahmenreiniger säubern, die Laufräder und Reifen reinigen, die Kette und den Antrieb gründlich putzen, und abschließend die Bremsen und Schaltung pflegen.

Kann ich mein Fahrrad mit Spüli reinigen?

Ja, du kannst mildes Spülmittel verwenden. Es ist wichtig, dass es nicht zu aggressiv ist, um das Material deines Fahrrads zu schonen. Ein spezieller Fahrradreiniger ist jedoch oft effektiver und sicherer für dein Bike.

Wie putze ich das Fahrrad?

Befolge eine einfache Anleitung: Fahrrad vorbereiten, groben Schmutz entfernen, Rahmen und Gabel reinigen, Laufräder und Reifen säubern, Kette und Antrieb putzen, Bremsen und Schaltung reinigen, und das Fahrrad trocken polieren.

Wie entfettet und reinigt man ein Fahrrad?

Um ein Fahrrad zu entfetten und zu reinigen, verwendest du speziellen Kettenreiniger und Antriebsreiniger. Trage den Reiniger auf die Kette und die Antriebsteile auf, schrubbe sie mit einer Bürste, spüle sie mit Wasser ab, und lass alles gut trocknen. Anschließend ölst du die Kette wieder.

Wie oft sollte ich mein Fahrrad putzen?

Es hängt davon ab, wie oft und unter welchen Bedingungen du fährst. Nach jeder Schlammschlacht oder Regenfahrt ist eine Reinigung ratsam. Ansonsten reicht es, das Fahrrad alle paar Wochen gründlich zu putzen.

Kann ich einen Hochdruckreiniger verwenden?

Nein, ein Hochdruckreiniger kann Wasser in die Lager drücken und Schaden anrichten. Verwende lieber einen Gartenschlauch oder eine Gießkanne.

Welches Reinigungsmittel ist am besten?

Ein spezieller Fahrradreiniger ist ideal. Alternativ kannst du auch milde Seifenlauge verwenden. Vermeide aggressive Reinigungsmittel, die das Material angreifen können.

Wie reinige ich die Kette richtig?

Nutze einen Kettenreiniger und eine alte Zahnbürste, um die Kette gründlich zu säubern. Spüle sie danach mit klarem Wasser ab und lass sie gut trocknen. Anschließend trägst du ein hochwertiges Kettenöl auf.

Was sollte ich bei der Reinigung der Bremsen beachten?

Reinige die Bremsbeläge und Bremsscheiben mit einem speziellen Bremsenreiniger. Bei Felgenbremsen entferne den Bremsstaub von den Bremsklötzen und Felgen.

Kann ich das Fahrrad putzen, ohne die Laufräder abzunehmen?

Ja, das geht. Allerdings kommst du an einige Stellen besser ran, wenn die Laufräder abgenommen sind. Es ist also empfehlenswert, die Räder zu entfernen.

Wie trockne ich das Fahrrad nach dem Putzen?

Verwende ein trockenes Mikrofasertuch, um das Fahrrad gründlich abzutrocknen. Achte darauf, dass keine Wasserflecken bleiben, und poliere es für extra Glanz.

Welche Pflegeprodukte sind besonders wichtig?

Neben einem guten Fahrradreiniger solltest du in Kettenreiniger und Kettenöl investieren. Diese Produkte sind essenziell für die Pflege des Antriebs.

Was mache ich, wenn mein Fahrrad extrem verschmutzt ist?

Bei extremen Verschmutzungen kannst du den groben Dreck zuerst mit Wasser und einer Bürste entfernen. Danach gehst du wie beschrieben Schritt für Schritt vor.

Wie kann ich mein Fahrrad länger sauber halten?

Ein guter Trick ist, das Fahrrad nach jeder Fahrt kurz abzuspülen, besonders wenn du bei schlechtem Wetter unterwegs bist.


Das könnte dich auch interessieren: