Indoor Training Testsieger [2024]:Rollentrainer Zwift Hub Classic 

 Hey! Bist du auf der Suche nach dem besten Rollentrainer, der deine Indoor-Fahrradtrainings auf das nĂ€chste Level hebt? Dann bist du hier genau richtig. In diesem Artikel nehme ich den Zwift Hub Classic unter die Lupe – eine High-Tech-Wunderwaffe fĂŒr Radbegeisterte. Ich selbst habe mir diesen Rollentrainer gekauft und möchte ĂŒber meine Erfahrungswerte berichten. Ich spreche darĂŒber, warum ein Rollentrainer eine kluge Investition ist, was du neben dem Zwift Hub Classic benötigst (Ventilator, VorderradstĂŒtze,…), wie einfach die Montage bis zur ersten Fahrt ist, wie du ihn mit Zwift verbindest und schließlich ein Fazit nach mehrmonatigen, intensiven Trainings mit diesem Zwift Hub. Los geht’s!

Rollentrainer Zwift Hub Classic
Rollentrainer Zwift Hub Classic

Warum ein Rollentrainer?

Bevor wir uns in die Details des Zwift Hub Classic vertiefen, lass uns kurz darĂŒber sprechen, warum ich mir einen Rollentrainer gekauft habe.

1. WetterunabhĂ€ngiges Training: Da ich in den Bergen lebe und hauptsĂ€chlich dort trainiere, bin ich sehr oft von den Launen des Wetters abhĂ€ngig. ZusĂ€tzlich ist es bei uns von November bis April aufgrund der Schneemengen und der eisigen Straßen nicht möglich im Freien zu fahren. Äußerst praktisch finde ich, dass ich auf dem Zwift Hub Classic zu jeder Tageszeit trainieren kann, egal ob 7:00 oder 22:00, Radhose an und los geht’s. 
2. Effizientes Training: Dieser Smarttrainer lĂ€sst mich ein gezieltes Training, bei dem ich die IntensitĂ€t und den Widerstand prĂ€zise steuern kann, durchfĂŒhren. FĂŒr mich persönlich hat dies eine hohe PrioritĂ€t, da ich im nĂ€chstes FrĂŒhjahr mit der gleichen Fitness starten möchte, mit der ich im SpĂ€therbst aufgehört habe. 
3. Zeitersparnis: Sehr praktisch ist, dass ich mir wertvolle Zeit spare, da es keine Anfahrten zum Trainingsort, keine Wartezeit an Kreuzungen und Ampeln gibt. 
4. Sicherheit: Indoor-Training ist sicherer als das Fahren auf ĂŒberfĂŒllten Straßen, insbesondere in den dunklen Wintermonaten.

Mit diesen Vorteilen im Hinterkopf, lass uns nun einen Blick auf den Zwift Hub Classic werfen, und warum er als einer der besten Rollentrainer fĂŒr das Jahr 2024 gehandelt wird.

Der Zwift Hub Classic Smarttrainer: Eine High-Tech-Wunderwaffe

Der Zwift Hub Classic ist ein Meisterwerk der Ingenieurskunst, das Radfahrern eine realistische und immersive Trainingserfahrung bietet. Hier sind einige GrĂŒnde, warum dieser Smart Trainer so beeindruckend ist:

1. Realistisches FahrgefĂŒhl: Der Zwift Hub Classic erzeugt ein realistisches FahrgefĂŒhl durch seine prĂ€zise Widerstandsanpassung und die Integration von virtuellen Streckenprofilen, die ein authentisches Fahrerlebnis auf Indoor-Radfahranwendungen ermöglichen.

2. PrĂ€zise Leistungsmessung: Der Trainer misst deine Leistung Ă€ußerst genau, was fĂŒr ernsthafte Radsportler von entscheidender Bedeutung ist. Du kannst deine Fortschritte verfolgen und dein Training entsprechend anpassen.

3. Leiser Betrieb: Dank seiner innovativen Konstruktion ist der Zwift Hub Classic erstaunlich leise. Das bedeutet, dass du auch in einer gemeinsamen Wohnung oder in den spĂ€ten Abendstunden trainieren kannst, ohne deine Mitbewohner oder Nachbarn zu stören. FĂŒr mich der ausschlaggebender Punkt, warum ich mir genau diesen Rollentrainer gekauft habe. 

4. Maximale KompatibilitĂ€t: Der Zwift Hub Classic ist mit einer Vielzahl von Trainings-Apps und Plattformen kompatibel, darunter Zwift, TrainerRoad, Wahoo, und viele mehr. Du hast die volle Freiheit, deine Lieblings-App zu wĂ€hlen.

5. Langlebigkeit: Dieser Trainer ist robust gebaut und auf Langlebigkeit ausgelegt. Nach mehreren Monaten intensiven Trainings und einer betrĂ€chtlichen Kilometeranzahl auf dem Tacho lĂ€uft mein Rollentrainer immer noch genauso reibungslos wie am ersten Tag.

6. Preis: Der Preis des Zwift Hub Classic betrĂ€gt 599 Euro im Jahr 2023, was in etwa dem Preis seiner Konkurrenten wie Taxc und Wahoo Kickr Core entspricht. Ein bedeutender Unterschied besteht jedoch darin, dass beim Zwift Hub Classic im Gegensatz zur Konkurrenz die Kassette bereits im Lieferumfang enthalten ist. Dies erspart zusĂ€tzliche Kosten, die im Durchschnitt etwa zwischen 80 und 100 Euro liegen können. DarĂŒber hinaus ist eine Zwift-Mitgliedschaft fĂŒr ein ganzes Jahr im Preis inbegriffen, die normalerweise 14,99 Euro pro Monat kostet. Insgesamt macht dies den Zwift Hub Classic zu einer kostengĂŒnstigen Option im Vergleich zu anderen Rollentrainern auf dem Markt.

Zwift Hub Classic Rollentrainer
Zwift Hub Classic

Was brauche ich neben dem Zwift Hub Classic?

Bevor du dich auf deinem neuen Zwift Hub Classic in die Pedale stĂŒrzt, gibt es einige Dinge, die du benötigen wirst, um das Beste aus deinem Indoor-Training herauszuholen. Hier ist eine Liste der Essentials:

1. Fahrrad: Du wirst natĂŒrlich dein Fahrrad benötigen, um es auf dem Zwift Hub Classic zu montieren. Die gute Nachricht ist, dass dieser Trainer mit den meisten RennrĂ€dern und Mountainbikes kompatibel ist.
2. Der Fahrrad-Schreibtisch ist fĂŒr mich zu einem unverzichtbaren Gegenstand geworden. Dank der einfachen Höheneinstellung per Knopfdruck gehören Genickschmerzen der Vergangenheit an. Die StabilitĂ€t dieses Schreibtisches beeindruckt mich, und er bietet ausreichend Platz fĂŒr meinen Laptop, einen Tischventilator und meine Trinkflasche.
Bild Fahrrad-Schreibtisch
Beispiel Fahrrad-Schreibtisch fĂŒr einen Rollentrainer
3. Laptop, Tablet oder Smartphone: Um den vollen Funktionsumfang des Zwift Hub Classic zu nutzen, benötigst du ein GerĂ€t, auf dem du deine Trainings-App ausfĂŒhren kannst. Das kann ein Laptop, ein Tablet oder ein Smartphone sein.
4. Ventilator: Indoor-Training kann sehr schweißtreibend sein. Ein Ventilator sorgt fĂŒr angenehme AbkĂŒhlung und verhindert, dass du ĂŒberhitzt.
5. Matte: Eine spezielle Trainingsmatte schĂŒtzt deinen Boden vor Schweiß. 
6. VorderradstĂŒtze: Um zu verhindern, dass sich dein Vorderrad stĂ€ndig bewegt, empfehle ich dir, eine VorderradstĂŒtze zu kaufen.

Sobald du all diese Dinge beisammen hast, kannst du dich daran machen, deinen Zwift Smarttrainer zu montieren und deine erste Fahrt zu starten.

Los geht’s: Von der schnellen und einfachen Montage zur ersten Fahrt in wenigen Minuten mit der Zwift App

Die gute Nachricht ist, dass die Montage des Zwift Hub Classic Smarttrainers ein Kinderspiel ist. Alles, was du brauchst, ist im Lieferumfang enthalten, und die Anleitung ist einfach zu verstehen. Hier ist eine Schritt-fĂŒr-Schritt-Anleitung:

1. Den Zwift Hub Classic auspacken: Ă–ffne die Box und nimm den Trainer heraus. Er ist ĂŒberraschend kompakt und wiegt etwa 18 Kilogramm. (Dauer 5 Minuten)
2. Einfache Montage: Der Smarttrainer wird bereits weitgehend vormontiert geliefert. Die Montage ist einfach und erfordert nur wenige Handgriffe. Du verbindest die beiden blauen Teile und die beiden orangen Teile miteinander, ziehst dann vier Schrauben fest (dies dauert etwa 5 Minuten).

WĂ€hrenddessen entfernst du das Hinterrad deines Rennrads oder Mountainbikes (dies dauert ebenfalls etwa 5 Minuten). Falls dein Hinterrad mit einem Schnellspanner befestigt ist, verwendest du die pinke mitgelieferte Schablone, um den Abstand zwischen den Hinterradausfallenden zu messen. Anschließend setzt du den pinken Adapter gemĂ€ĂŸ der Schablone ein.

Falls dein Hinterrad jedoch mit einer Steckachse befestigt ist, nutzt du die grĂŒne Schablone fĂŒr die Messung und setzt den grĂŒnen Adapter entsprechend ein. Vergiss nicht, zusĂ€tzlich den antriebsseitigen Adapter auszutauschen, da der bereits vormontierte Adapter nur fĂŒr FahrrĂ€der mit Schnellspanner geeignet ist (dies dauert insgesamt etwa 10 Minuten).

3. Fahrrad befestigen: Platziere dein Fahrrad ohne Hinterreifen nun auf dem Trainer und sichere es mit der Schnellspannvorrichtung oder der Steckachse. Ich empfehle dir Handschuhe zu tragen, da deine HĂ€nde sonst sehr dreckig werden. (Dauer ca. 5-10 Minuten) 
4. Stromversorgung anschließen: Verbinde den Trainer mit einer Steckdose, um ihn mit Strom zu versorgen.
5. Verbindung herstellen: Schalte Laptop, Tablet oder Smartphone ein und öffne deine bevorzugte Trainings-App. Stelle sicher, dass dein GerĂ€t ĂŒber Bluetooth mit dem Zwift Hub Classic verbunden ist. (Dauer: 5-10 Minuten)
6. AufwĂ€rmfahrt: Bevor du dich in dein hartes Training stĂŒrzt, mache eine kurze AufwĂ€rmphase, um deine Muskeln zu lockern und dich an das GefĂŒhl auf dem Trainer zu gewöhnen. (Dauer ca. 10 Minuten)
7. Kalibrierung: Bevor du richtig loslegst, solltest du den Trainer kalibrieren (Spindown), um sicherzustellen, dass er deine Leistung korrekt misst. Die meisten Trainings-Apps fĂŒhren dich durch diesen Prozess. (Dauer ca. 5 Minuten)
8. Spaß haben: Jetzt bist du bereit, in die Pedale zu treten! WĂ€hle ein vorgefertigtes Training oder erstelle dein eigenes. SpĂŒre, wie der Zwift Hub Classic den Widerstand automatisch anpasst, wenn du auf virtuelle Anstiege triffst, und erlebe ein realistisches FahrgefĂŒhl.

FĂŒr die gesamte Montage habe ich etwa 1 Stunde benötigt. Es war auch mein erster Versuch, mein Fahrrad auf einen Rollentrainer zu setzen. Daher solltest du es in dieser Zeit ebenfalls schaffen. đŸ˜Š

Hier eine Anleitung fĂŒr die Kalibrierung

Fazit nach mehrmonatigem Training auf dem Zwift Hub Classic Smart Trainer

Nach mehrmonatigem intensiven Trainings auf dem Zwift Smarttrainer habe ich eine beeindruckende Bilanz gezogen: Ich konnte meine Leistung kontinuierlich steigern. Und dank der prĂ€zisen Leistungsmessung konnte ich meine StĂ€rken und SchwĂ€chen genauer erkennen. Da ich den Rollentrainer in Verbindung mit der Zwift-App nutze, bin ich nach wie vor hochmotiviert, mich mit anderen Fahrern zu messen oder einfach nur abwechslungsreiche Trainingsfahrten zu genießen. Ich habe nie eine Minute langweiliges Training erlebt – der Spaßfaktor ist definitiv gegeben.

Ein weiterer großer Pluspunkt ist die Tatsache, dass der Zwift Hub Classic Rollentrainer trotz intensiver Nutzung keinerlei SchwĂ€chen gezeigt hat. Die QualitĂ€t und Robustheit dieses GerĂ€ts beeindrucken mich nach wie vor.

Ich freue mich bereits auf die kommende Rollentrainingssaison im Winter 2023/24. Schnapp dir deine AusrĂŒstung und tritt krĂ€ftig in die Pedale – dein nĂ€chstes Trainingsabenteuer beginnt jetzt!

Hier gibt es Informationen zu weiteren Abenteuern.

HĂ€ufig gestellte Fragen

1. Was ist ein Rollentrainer?

Ein Rollentrainer ist ein GerĂ€t, das es dir ermöglicht, mit deinem Fahrrad drinnen zu trainieren. Du montierst dein Fahrrad auf dem Trainer, und er erzeugt den Widerstand, den du beim Treten der Pedale spĂŒrst.

2. Brauche ich einen Zwift Ventilator?

Ich empfehle dir einen Ventilator zu verwenden. Ohne Zwift Ventilator kann es sehr schnell sehr warm werden.

3. Welche Dinge benötige ich neben dem Zwift Hub Classic?

Du benötigst dein Fahrrad, ein GerĂ€t (Laptop, Tablet oder Smartphone) fĂŒr die Trainings-App, einen Ventilator zur AbkĂŒhlung und eine Trainingsmatte. Wenn du ambitionierter starten möchtest empfehle ich dir noch einen Fahrrad Schreibtisch und eine VorderradstĂŒtze.

4. Wie montiere ich den Zwift Hub Classic?

Die Montage des Zwift Hub Classic ist einfach und in der Anleitung gut erklÀrt. Du befestigst vier Schrauben, montierst dein Fahrrad und verbindest den Trainer mit Strom.

5. Wie verbinde ich den Rollentrainer mit Zwift?

Du erstellst ein Zwift-Konto, verbindest den Zwift Hub Classic ĂŒber Bluetooth , kalibrierst das GerĂ€t und wĂ€hlst eine Strecke in der Zwift-App aus.

6. Was sind die Vorteile des Trainings mit Zwift?

Das Training mit Zwift bietet eine Vielzahl von Vorteilen: Virtuelle Gemeinschaft, Herausforderung und Motivation, Leistungsdaten, Abwechslung und Spaß!

7. Ist der Zwift Hub Classic fĂŒr AnfĂ€nger geeignet?

Ja, dieser Smarttrainer eignet sich sowohl fĂŒr AnfĂ€nger als auch fĂŒr erfahrene Radsportler. Dank seiner einfachen Montage und der Möglichkeit, den Widerstand genau anzupassen, können AnfĂ€nger ihre Fitness stetig verbessern. Gleichzeitig bietet er genug Herausforderung fĂŒr erfahrene Fahrer, um ihr Training zu intensivieren.

8. Wie leise ist der Zwift Hub Classic wirklich?

Der Zwift Hub Classic zeichnet sich durch seinen leisen Betrieb aus (bis zu 52 db, also so laut wie ein HaushaltskĂŒhlschrank).  Dies bedeutet, dass du auch in Wohnungen oder in den spĂ€ten Abendstunden trainieren kannst, ohne deine Mitbewohner oder Nachbarn zu stören. Der leise Betrieb trĂ€gt zu einem angenehmen Trainingserlebnis bei.

9. Kann ich diesen Rollentrainer mit anderen Trainings-Apps verwenden?

Ja, dieser Smarttrainer ist mit einer Vielzahl von Trainings-Apps und Plattformen kompatibel. 

10. Wie lange dauert es den Zwift Hub zu kalibrieren?

Die Kalibrierung dauert nicht mal 5 Minuten.

Eine Schritt fĂŒr Schritt Anleitung:

-Öffne deine Zwift App

-Verbinde deinen Zwift Hub Trainer und die App

-DrĂŒcke auf Einstellungen und du gelangst direkt zu der Kalibrierung.

-Schaue dir das Youtube-Video weiter oben an, somit kannst du alles auch nochmal per Video anschauen.

2 Gedanken zu „Indoor Training Testsieger [2024]:Rollentrainer Zwift Hub Classic “

  1. Ich fahre auch auf dem Zwift Hub Classic. Habe mir jetzt auch den Ventilator gekauft, scheint ja wirklich der beste momentan zu sein. Danke fĂŒr die wirklich guten Infos.
    lg

Kommentare sind geschlossen.