Wann und wie oft Ski wachsen?

Bist du bereit, die Pisten unsicher zu machen? Bevor du jedoch den Berg hinuntersaust, solltest du sicherstellen, dass deine Ski oder dein Snowboard in Topform sind. Denn nichts ist schlimmer als eine glanzvolle Abfahrt, die abrupt endet, weil deine Ausrüstung nicht mitspielt. Regelmäßiges wachsen und auch schleifen ist wichtig, es wirkt nicht nur wie eine Pflege sondern verlängert auch die Lebensdauer von deinen Ski. In diesem Artikel erkläre ich dir wann und wie oft du deine Ski wachsen solltest.

Warum überhaupt wachsen und schleifen?

Bevor wir in die Details eintauchen, lass uns den Sinn dahinter verstehen. Durch regelmäßiges Wachsen und Schleifen sorgst du dafür, dass du sicher und auch mit viel Spaß Skifahren und auch Snowboarden kannst. 

Beispielbild: Ski wachsen

Wachsen: Mehr Geschwindigkeit und Spaß!

Das Wachsen deiner Ski oder deines Snowboards ist nicht nur für eine geschmeidige Fahrt entscheidend, sondern auch für ultimativen Speed. Die Profis wissen das – im Ski- und Snowboard-Weltcup ist sogar eigenes Servicepersonal nur für das Wachsen zuständig. Doch es geht nicht nur um Speed! Das Wachsen schützt deine Ausrüstung vor den Launen des Wetters, verhindert das Austrocknen von Belag und Kanten, und sorgt für Geschmeidigkeit in den Poren. Denn wenn die Struktur deiner Ski das Wasser aus dem Schnee nicht mehr verdrängen kann, droht der frustrierende Moment, auf der Piste kleben zu bleiben- und das will wirklich niemand.

Achtung: Das sogenannte „schnelle Wachs*“ ist in der Regel für kurzfristige Verbesserungen der Gleiteigenschaften von Skiern oder Snowboards gedacht. Diese Art von Wachs ist dafür gemacht, schnell aufgetragen zu werden, jedoch bietet es nicht die langfristigen Vorteile, die mit einem gründlichen Wachsen und Strukturieren der Ski oder des Snowboards verbunden sind.

Schleifen: Die Kunst der Präzision

Schliff ist nicht nur für Messer gedacht. Deine Ski oder dein Snowboard profitieren ebenfalls davon. Schleifen stellt sicher, dass die Kanten scharf und präzise sind. Warum ist das wichtig? Scharfe Kanten bedeuten bessere Kontrolle, insbesondere auf eisigen Pisten. Du möchtest nicht aus der Kurve fliegen, oder?

Klicke hier, um mehr zum Thema Ski schleifen zu erfahren.

Do-It-Yourself vs. Profi-Hilfe

Die Entscheidung zwischen selbst Hand anlegen und einen Profi ranlassen kann knifflig sein. Hier sind ein paar Dinge zu beachten:

Do-It-Yourself:

Wenn du gerne selbst Hand anlegst, gibt es zahlreiche Anleitungen und Videos online. Aber sei gewarnt: Ein falscher Zug kann deine Ausrüstung beschädigen. Also, sei aufmerksam und präzise.

Professionelle Hilfe: Der Sorglos-Ansatz

Wenn du keine Lust auf DIY hast oder einfach sicherstellen möchtest, dass deine Ausrüstung in den Händen von Profis ist, dann ab zum Fachmann. Skigeschäfte bieten oft professionelle Skiservices an. 

Wie oft sollten deine Ski wirklich gewachst werden?

Wir haben bereits darüber gesprochen, warum Wachsen und Schleifen wichtig ist, aber jetzt wollen wir uns der brennenden Frage widmen: Wann und wie oft sollten deine geliebten Ski wirklich gewachst werden?

Die Häufigkeit des Wachsens hängt von verschiedenen Faktoren ab, allen voran davon, wie oft du auf deinen Skiern unterwegs bist. Ein absolutes Muss ist das Wachsen zu Beginn jeder Saison, aber wenn du ein echter Pistenveteran bist und deine Ski intensiv beanspruchst, könnte ein Zwischenstopp beim Service während des Winters durchaus sinnvoll sein.

Nun, wie erkennst du, dass es Zeit ist, deine Ski zu wachsen?

  1. Veränderung von Temperatur und Schneeverhältnissen: Insbesondere beim Wechsel von nassem zu pulvrigem Schnee ist ein frischer Wachsanstrich von Vorteil.
  2. Neuschnee: Frischer Schnee ist nicht nur eine Freude für Skifahrer, sondern auch für deine Ski. Gib ihnen die Pflege, die sie verdienen.
  3. Farbveränderung des Belags: Wenn die einst strahlende Farbe deines Skibelags grau oder dumpf aussieht und sich rau anfühlt, ist es höchste Zeit für eine Wachsbehandlung.
  4. Vor dem Sommer: Bevor du deine Ski für die warme Jahreszeit einlagerst, um Rost zu vermeiden, gönn ihnen einen letzten Wachsschutz.
  5. Abenteuer auf steinigen Pisten: Wenn du dich öfter auf Freeride-Abenteuer begibst und über Steine oder Felsen gefahren bist, haben deine Ski besonders viel erlebt. Belohne sie mit einer Runde Wachsen und Schleifen.

Fazit:

Du siehst, die Antwort variiert je nach deinem Fahrstil, den Bedingungen auf der Piste und wie oft du tatsächlich unterwegs bist. Höre auf deine Ski, sie werden es dir mit einer geschmeidigen, mühelosen Abfahrt danken. Also, ab auf die Piste und gib deinen Skiern die Pflege, die sie verdienen!

Viel Spaß da draußen! 🎿❄️


Das könnte dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar