Skifahren lernen mit Kindern

Hast du dich je gefragt, wie Kinder das Skifahren lernen? Egal, ob dein Kind gerade erst mit dem Skifahren beginnst oder die Technik verbessern möchtest, dieser Artikel gibt dir das Insider-Wissen, das du brauchst.

Kind lernt Skifahren

Ab welchem Alter Skifahren lernen? 

Die Pisten öffnen sich für die Kleinen zwischen 3 und 5 Jahren. Motorische Fähigkeiten fehlen oft noch unter 3 Jahren, und das Gehen in Skischuhen ist für die Kleinsten oft zu anstrengend. Grundsätzlich gilt: Je sportlicher und beweglicher das Kind, desto leichter fällt das Skifahrenlernen.

Wie lange sollten die Kinder am Tag Skifahren? 

Für 3-jährige Kinder empfehle ich etwa 2 Stunden täglich. Nach dieser Zeit sind die meisten kleinen Skifahrer erschöpft. 4-10-jährige Kinder können bereits etwa 4 Stunden täglich auf den Skiern stehen. Oft sind auch Skikurse auf diese Dauer ausgelegt, inklusive einer Mittagspause.

Ausrüstung beim Skifahren mit Kindern:

  • Skianzug (Wasserdichte Hose)
  • Helm
  • Skibrille
  • Ski
  • Skischuhe
  • Skihandschuhe (mehr Informationen dazu findest du hier)
  • KEINE Skistöcke (mehr Informationen dazu findest du hier)

Es macht Sinn, die Skiausrüstung für Kinder im Skigeschäft auszuleihen, da sie oft im nächsten Jahr zu klein ist. Oft gibt es dafür spezielle Angebote.

Welches Skigebiet eignet sich am besten für das Skifahren mit Kindern? 

Ein „Kinderland“ im Skigebiet ist entscheidend: eine kinderfreundliche Zone mit Förderbändern, freundlichen Figuren und Abwechslung bei Abfahrten, Förderbändern, Parcours, kleinen Schanzen, Wellenbahnen, usw.

Das „Berta’s Kinderland in Fiss“ ist ein herausragender Tipp – eines der größten und best organisierten Kinderländer weltweit. Mit viel Abwechslung, einer Kindervilla für Shows und einem märchenhaften Förderband, dem Märchenexpress.

Skifahren Lernen im Kinderland in Fiss
Kinderland Fiss

Selbst beibringen oder in die Skischule schicken?

Als Skilehrerin bin ich von Skischulen natürlich überzeugt.Dies sind die wichtigsten Vorteile im Überblick:

  • Professionelle Anleitung
  • Sicherheit
  • Soziale Interaktionen
  • Strukturiertes Lernen
  • Spaß und Motivation
  • Elternentlastung

Gruppenkurs oder Privatkurs?

Wenn es ums Skifahren lernen geht, stellt sich oft die Frage: Gruppenskikurs oder Privatskikurs? Beide Optionen haben ihre Vorzüge, und die Entscheidung hängt oft von persönlichen Präferenzen ab. In einem Gruppenskikurs erleben die Kinder nicht nur den Spaß des Lernens gemeinsam, sondern können auch von der sozialen Dynamik und Motivation der Gruppe profitieren. Hier stehen nicht nur die technischen Fertigkeiten im Vordergrund, sondern auch das gemeinsame Teilen von Erfahrungen und Erfolgen. Auf der anderen Seite ermöglicht ein Privatskikurs eine individuell zugeschnittene Lernkurve. Der Fokus liegt hier ganz auf den Bedürfnissen und Fortschritten des einzelnen Kindes. Eine persönliche Betreuung durch den Skilehrer kann oft dazu beitragen, Unsicherheiten zu überwinden und das Selbstvertrauen zu stärken. Ob in der Gemeinschaft des Gruppenunterrichts oder mit maßgeschneiderter Aufmerksamkeit im Privatunterricht – letztendlich zählt das Lächeln auf dem Gesicht der kleinen Skifahrer, wenn sie die Pisten erobern.

Skifahren lernen: Wie lange dauert es wirklich?

Übungen3-4 Jährige Kinder5-6 Jährige Kinder7-10 Jährige Kinder
Kinder lernen sich auf den Skiern zu bewegen 20-30 min20-30 min10-20 min
Flitzen“ – Ungebremster Fahrspaß in die Arme des Skilehrers oder Elternteils30min-1h30 min5 min
Bremsen lernen – Die „Pizzastück“-Technik anwenden2-3 Tage1-2 Tage30 min-2h
Ski lenken lernen0,5 Tage1h-2h1h
Ski in die andere Richtung lenken0,5 Tage1h-2h1h
Kurven auf steilerem Gelände verbinden1-2  Tage1 Tag0,5 Tage
Richtige Skitechnik durch kindgerechte Übungen kennenlernen2-3 Tage1-2 Tage1-2 Tage
Kurven auf blauen Pisten meisterngeschieht automatischgeschieht automatischgeschieht automatisch
Überwindung kleiner Hindernisse wie Schanzen und Wellen1-2 Tagegeschieht automatischgeschieht automatisch
Schnelleres Fahren erlernen1-2 Tage1 Tag0,5 Tage
Fortgeschrittenes Skifahren auf roten (und schwarzen) Pistenwarten bis Kinder älter sind5-20 Tage3-15 Tage

Wichtige Tipps für Skispaß und Komfort:

Spaß beim Skifahren: Kinder und Spaß auf der Piste gehören zusammen wie Schnee und Winter. Als Skilehrerin habe ich einen unschlagbaren Trick – eine Packung Gummibärchen. Die Kinder lieben sie und ein kleiner Süßigkeitenschub steigert die Freude am Skifahren.

Kinder brauchen viel Lob: Ein Lob ist wie Sonnenschein für kleine Skifahrerseelen. Es ist entscheidend, die Kinder fest zu loben, damit ihr Wille zum Weitermachen gestärkt wird. Positive Verstärkung ist der Schlüssel zu einem erfolgreichen Skitag.

Richtige Kleidung für ungetrübten Spaß: Damit der Skitag rundum gelingt, ist die passende Kleidung ein Muss. Nicht zu kalt, aber auch nicht zu warm – die Kinder benötigen Handschuhe, die sich leicht an- und ausziehen lassen, einen bequemen Helm und hochwertige Skisocken. Hierbei ist zu beachten: Die Skihose wird über die Skischuhe gezogen. Als Skilehrerin habe ich leider oft weinende Kinder erlebt, weil die Eltern die Skihose in die Skischuhe gesteckt haben. Zudem ist darauf zu achten, dass die Skiunterwäsche nicht unter die Skisocken gerät, um Schmerzen zu verhindern.


Das könnte dich auch interessieren: